Main area
.

Sicher Radfahren! Mit diesen 10 Radlobby-Tipps sind Sie sicher unterwegs.

Das Fahrrad ist eines der sichersten Verkehrsmittel. Voraussetzungen für ein sicheres Teilnehmen am Verkehr sind: gutes Radfahrkönnen, die Kenntnis von Verkehrsregeln und selbstbewusstes Verkehrsverhalten. Die Tipps der Radlobby helfen Ihnen dabei:

1 Abstand macht sicher!

Zu parkenden Autos empfehlen wir einen Seitenabstand von mindestens 1,2 Metern, damit Sie im Falle von abrupt geöffneten Türen nicht getroffen werden können. Halten Sie auch zur Gehsteigkante einen selbstbewussten Abstand von mindestens 1 Meter. Wer mit dem Rad zu weit rechts fährt, lädt Autolenkende zu knappen und gefährlichen Überholmanövern ein. Ihre Sicherheit hat Vorrang.

2 Für andere nachvollziehbar handeln.

Kommunikatives Radfahrverhalten ist wichtig. Zeigen Sie immer deutlich an, was Sie als nächstes vorhaben. Wenn Sie die Spur wechseln oder abbiegen, schauen Sie frühzeitig zurück, ob der Weg für Sie frei ist, um dann ein deutliches Handzeichen zu geben.

3 Blickkontakt suchen.

Nehmen Sie im Kreuzungsbereich Blickkontakt zu den anderen Verkehrsteilnehmenden auf, so versichern Sie sich, dass Sie gesehen werden.

4 Vorausschauen und mitdenken – auch für andere.

Mit einer vorausschauenden Fahrweise können Sie unangenehme Situationen vermeiden. Seien Sie nachsichtig, wenn andere Fehler machen. Ein Lächeln kann vieles ändern, auch wenn es manchmal Überwindung kostet.

5 Vorsicht „Toter Winkel“!

Stehen oder fahren Sie in Kreuzungsnähe nie rechts neben einem Bus oder Lkw. Warten Sie mit Abstand hinter dem Fahrzeug und versuchen Sie Blickkontakt herzustellen.

6 Das Fahrrad in Schuss halten.

Achten Sie darauf, dass Ihr Fahrrad gut gewartet und verkehrstauglich ausgestattet ist. Die Fahrradverordnung legt fest, wie ein Fahrrad ausgestattet sein muss, damit es für den Straßenverkehr zugelassen ist. Nähere Infos dazu finden Sie im StVO-Ratgeber der Radlobby: https://www.radlobby.at/recht

7 Die eigene Spur halten.

Fahren Sie eine gerade Linie und weichen Sie nicht in Parklücken oder Bushaltestellen aus, so sind Sie für die nachfolgenden Verkehrsteilnehmenden am besten sichtbar.

8 Vorsicht bei Schienen.

Schienen sollten Sie mindestens im Winkel von 45° überqueren. Halten Sie dabei den Lenker mit beiden Händen und wählen Sie die Geschwindigkeit mit der Sie sich wohl fühlen. Besonders bei Nässe empfiehlt es sich, plötzliche Lenkmanöver und Bremsen zu vermeiden, solange eines der Räder Kontakt mit den Schienen hat.

9 Lassen Sie sich Zeit und fahren Sie entspannt.

Auch wenn Sie es gemütlich angehen, kommen Sie mit dem Rad erstaunlich schnell ans Ziel.

10 Gewinnen Sie Sicherheit in Radtrainings.

Sicheres und kompetentes Radfahrverhalten sind durch etwas Übung schnell erlernbar. In FahrSicherRad-Trainings der Radlobby verbessern Sie Ihre Radfahr-Kompetenz und schulen sicheres Radfahrverhalten unter professioneller Begleitung.
www.fahrsicherrad.at