Main area
.

Der Hintergrund

Eine aktive (#BeActive) Gesellschaft ist gesund, zufrieden und integrativ.

Das Ausmaß der sportlichen Betätigung und Bewegung unserer Bevölkerung befindet sich in einem Allzeittief: 59% der Europäer betreiben nie oder selten Sport (Eurobarometer).

Sich der Herausforderung stellen!

Als Reaktion auf diese Herausforderung hat die Europäische Kommission die jährliche Woche des Sports lanciert. Die Bevölkerung soll damit zu mehr körperlicher Betätigung motiviert werden. Entscheidungsträger, Lehrer, Eltern und Arbeitgeber, junge Leute und Stadtplaner können besonders viel dazu beitragen, dass Sport und körperliche Betätigung einen höheren Stellenwert in der Gesellschaft bekommt. Wir alle wissen, dass es genügend Gelegenheiten gibt, aktiv (#BeActive) zu werden: im Alltag, in Schulen, in Universitäten, am Arbeitsplatz, in Sportklubs, in Fitnesszentren und im Freien.

statistik-sportbetreiben.jpg

Wie aktiv sind EuropäerInnen?

  • 59% betreiben nie oder nur selten Sport
  • 41% betreiben mindestens 1 Mal pro Woche Sport
  • 7% betreiben mehr als fünf Mal pro Woche Sport
  • 37% sitzen mehr als 5,5 Stunden pro Tag
  • 86% gehen mindestens einmal pro Woche mehr als 10 Minuten zu Fuß

warum-sind-europaeer-aktiv.jpg

Was motiviert EuropäerInnen, aktiv zu sein?

EuropäerInnen betreiben aus folgenden Gründen Sport:

  • 36% zur Entspannung
  • 62% zur Gesundheitsförderung
  • 40% zur Verbesserung der Kondition
  • 30% zum Vergnügen

Aus folgenden Gründen betreiben EuropäerInnen keinen Sport:

  • 13% aufgrund einer körperlichen Behinderung oder Krankheit
  • 42% aus Zeitmangel
  • 10% aus Kostengründen
  • 20% aufgrund fehlender Motivation

wo-sind-europaeer-aktiv.jpg

Wo sind EuropäerInnen aktiv?

  • 36% zu Hause
  • 13% am Arbeitsplatz
  • 13% im Sportverein
  • 15% in einem Gesundheits- oder Fitnesscenter
  • 25% auf dem Weg zur Arbeit, zur Schule oder beim Einkaufen
  • 40% in der Natur und im Park

oekonomischer-wert.jpg

Die wirtschaftliche Bedeutung des Sports in der EU

  • Der Anteil des Sports an der Bruttowertschöpfung beträgt 294 Mrd. € (das sind immerhin 2,98 % der gesamten BWS in der EU)
  • 7,38 Millionen Menschen üben Berufe mit Sportbezug aus
  • Die Top 4 Sektoren, die zur Sportwirtschaft beitragen: Tourismus, Fitness, Medien, Bildung